Snickers Muffins

Mhhhh, hmmm, yammie… Lecker Muffins mit dem feinen Erdnussgeschmack von Snickers. Einfache Zutaten die ich immer im Haus habe, plus einen Snickers und ein wenig Erdnussbutter geben super leckere Muffins aus denen man mit einem passenden Topping sicher auch super leckere Cupcakes zaubern kann.

Schon vor dem vermengen der Zutaten wird der Backofen auf 160° C Umluft vorgeheizt. Wie immer bei Muffins werden die trockenen und die nassen Zutaten einzeln vermengt.

In einer großen Schüssel werden

  • 160 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 1 Snickers (kleingeschnitten)

vermengt.

In einer anderen Schüssel (z.B. Messbecher) müssen

  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 30 g Erdnussbutter
  • 50 ml Speiseöl
  • 200 ml Buttermilch

gut miteinander verrührt werden.

Nachdem getrennten vermischen der Mixturen wird die nasse Mischung so kurz wie möglich unter die trockene Mischung gehoben und anschließend schnell in die Muffinförmchen gefüllt. Schnell in den vorgeheizten Backofen… Nach 15 bis 20 Minuten Backzeit dürfen die Muffins den Backofen verlassen. Ich wünsche euch Spaß beim Naschen…

Apfelmuffins „Volles Korn“

Vorweg, ja, gestern war Valentinstag. Ich habe es nicht vergessen, ich habe es ignoriert. Wo man nur hinsieht… Valentinstag. Da ich nicht sehr viel für „Feiertage“ wie Muttertag, Vatertag, Valentinstag und Co. übrig habe, muss ich euch enttäuschen und fahre hier nicht nachträglich mit einem Valentinstagrezept auf.

… Motiviert vom Brot backen habe ich mal wieder ein kleines Muffinexperiment (mit Weizenvollkornmehl) gewagt. Ich wurde nicht enttäuscht, denn rauskamen saftige und fruchtige Vollkorn- Apfelmuffins. Und so geht’s:

Der Backofen wird auf 160 ° C vorgeheizt. In einer großen Schüssel werden derweil

  • 200 g Weizenvollkornmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1,0 TL Natron

vermischt. Im Anschluss werden zwei schöne Äpfel geschält, entkernt und bis auf 6 Spalten, entweder klein gerieben, oder fein gestückelt.  Die übrigen 6 Apfelspalten werden jeweils halbiert und beiseitegelegt.

In einer anderen Schüssel müssen

  • die zerkleinerten Äpfel
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker
  • 50 g Speiseöl
  • 100 g Buttermilch
  • 30 g Rosinen

und eine Prise Zimt miteinander vermengt werden. Jetzt werden beide Mixturen so kurz wie möglich zusammengerührt und anschließend in die Muffinförmchen gegeben. In jede „Portion“ wird jetzt eine der halbierten Apfelspalten gedrückt und dann wird das Blech schnell in den Ofen geschoben. Nach 20 Minuten im heißen Ofen sollten die Muffins durch gebacken sein. Leckerschmecker, „Volles Korn“.

Veröffentlicht in Lina backt ♥

Schlagwörter:, ,

Permalink Ein Kommentar

Nutella Muffins mit Toffifeekern


Das Ergebnis meines heutigen Experiments schmeckt mir. Die Muffins sind zwar ein wenig zusammengefallen schmecken dafür aber umso besser. Nicht zu süß mit einer ganz feinen Schokonote und einem Toffifeekern.

Zum Nachbacken braucht ihr:

  • 190 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 0,5 TL Natron
  • 60 g Zucker
  • 60 g Joghurt
  • 60 g Speiseöl
  • 80 g Nutella
  • 6 oder 12 Toffifee

Der Backofen kann schon vorgeheizt werden, ich habe 160°C Umluft gewählt. Wie immer werden die trockenen und die nassen Zutaten getrennt voneinander vermengt.
In einer großen Schüssel das Mehl, das Backpulver und das Natron vermengen. In einer anderen Schüssel alle übrigen Zutaten mit Ausnahme der Toffifee vermengen. Nur noch (so kurz wie möglich) den Inhalt beider Gefäße miteinander verrühren und in die Muffinförmchen füllen. In jedes mit Teig gefüllte Förmchen wird jetzt ein bzw. ein halber Toffifee (wie in meinem Fall)  gedrückt. Bei 160°C Umluft habe ich die Muffins gebacken, wobei der Toffifee dabei schmilzt und später, nach dem Abkühlen einen raffinierten, „karamelligen“ und nussigen Kern bildet.
Leckerschmecker!

Veröffentlicht in Lina backt ♥

Schlagwörter:, , ,

Permalink 2 Kommentare

Kategorien