Der 7. März 2012 – Tag der gesunden Ernährung

Der eine oder andere wird es schon mitbekommen haben. Heute ist „Tag der gesunden Ernährung“. Und wie ihr euch denken könnt, kann ich nicht anders als auch meinen Senf zu diesem Thema beizusteuern. Auch wenn das diesjährige Motto „Nahrungsmittelunverträglichkeiten – Ursachen, Diagnose und Therapie“ lautet, möchte ich in eine etwas andere Richtung gehen. Was bedeutet euch gesunde Ernährung? Legt ihr viel Wert drauf oder berührt euch das Thema eher wenig? Jeder hat seine eigene Meinung und ich denke die Hauptsache ist man hat überhaupt eine Meinung. Meine Meinung ist da ganz klar. Auch wenn mein Blog das dank Muffinrezepten und Co manchmal nicht sehr deutlich macht, mir liegt viel an einer gesunden Ernährung und das sage ich ganz bewusst. Kleine Fehler schleichen sich immer wieder ein, aber im Großen und Ganzen gelingt es mir gut mich gesund zu ernähren. Ich trinke Wasser und Tee´s und verzichte auf süße Getränke wie Cola. Zudem esse ich ausreichend Gemüse und Obst. Meine persönliche Krönung bildet mein Brotbackeifer. Seit vielen Wochen gibt es in meinem Haushalt kein gekauftes Brot mehr. Ich backe mit meinem eigenen Sauerteig die leckersten Brote der Welt. Damit verzichte auf Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe, Backtriebmittel… die Liste ließe sich unendlich weiterführen. In den nächsten Tagen werde ich euch ein von mir selbstgebackenes „Monsterbrot“ präsentieren. Bis dahin würde ich mich über ein paar Kommentare freuen. Schreibt mir wie ihr zum Tag der gesunden Ernährung steht… ich freu mich auf eure Antworten 😉

Advertisements

2 Antworten zu “Der 7. März 2012 – Tag der gesunden Ernährung

  1. Ratking-Agentur

    Hmm…ich wusste das nicht, dass heute der „Tag der gesunden Ernährung ist“ und mein Frühstück passte wohl auch nicht so ganz 100%ig dazu. Lustigerweise hab ich vorhin durch Zufall dennoch auf meinem Blog vier Artikel verlinkt, die etwas mit Ernährung zu tun haben, und die mir sehr lesenswert erscheinen:

    Ungesundes Pinkeln:

    http://www.ithaka-journal.net/herbizide-im-urin

    Was essen wir eigentlich?:

    http://www.ithaka-journal.net/denn-wir-wissen-nicht-was-wir-essen

    Auswirkungen von Pestiziden und Düngern:

    http://www.ithaka-journal.net/wie-pestizide-und-dunger-das-biologische-gleichgewicht-storen

    Essen Sie lieber ein Kilo Fleisch oder fahren Sie lieber von Berlin nach Hamburg?:

    http://www.ithaka-journal.net/1-kg-fleischessen-250-km-autofahren

    Außerdem kann ich allen, die es nicht gesehen haben, empfehlen, nochmal schnell auf die Seite von 3Sat zu Scobel zu gehen. In der letzten Sendung ging es eben um Lebensmittel. Zuvor gab es noch eine interessante Doku, die ebenfalls dort verlinkt ist, wie Lebensmittel haltbar gemacht werden, damit sie „frisch und lecker“ (brrrrr!) bleiben.

  2. Ich achte da im großen und ganzen auch drauf – ich ess‘ zwar auch hin und weider Fast-Food oder Süßkram, aber das hält sich echt in Grenzen. Man fühlt sich einfach besser, wenn man täglich frisch kocht und ausreichend Wasser trinkt.

    Was ich allerdings mal ein wenig einschränken sollte ist mein Kaffeekonsum….. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: